Schnell zum Facharzt

Eine Nummer für alle Praxen Zum Hotline-Service

Unsere Leistungen

23 Praxen und 17 Disziplinen Zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vom Fest bis zum Vortrag Zum Veranstaltungskalender

Die kardiologische Erst-Untersuchung im Überblick

Eine kardiologische Untersuchung ist in der Regel sehr zeitintensiv. Wir führen deshalb alle Untersuchungen (mit Ausnahme von Notfällen, die uns in der Regel durch Ihren Hausarzt angekündigt werden) nur nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Terminvereinbarung durch.

Damit wir Sie optimal beraten können, bringen Sie bitte zum Untersuchungstermin folgendes mit:

  • zur Zeit eingenommene Medikamente sowie die Dosierung und Stärke (am besten in der Originalverpackung)
  • die letzten verfügbaren Laborwerte des Hausarztes
  • Untersuchungsbefunde von Klinikaufenthalten
  • Befunde von schweren Erkrankungen
  • Krankenversicherungskarte
  • Überweisung vom Hausarzt

Unseren Patientenfragebogen können Sie hier herunterladen.

Ablauf einer kardiologischen Untersuchung

Für eine normale kardiologische Untersuchung müssen Sie eine bis anderthalb Stunden einplanen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich aufgrund von Notfällen Termine verschieben können. Sobald eine Terminverzögerung abzusehen ist, werden Sie umgehend informiert.

Eine kardiologische Erstuntersuchung setzt sich aus folgenden Abschnitten zusammen:

  • Feststellung der bisher eingenommenen Medikamente
  • Erhebung der Familienkrankengeschichte (Eltern/Geschwister/Kinder)
  • Erhebung der eigenen Krankengeschichte
  • Ruhe-EKG
  • Blutdruckmessung an beiden Armen
  • körperliche Untersuchung
  • Echokardiographie
  • evtl. Belastungsuntersuchung
  • ausführliches Abschlussgespräch

Abhängig von den so gewonnenen Ergebnissen sind dann eventuell weitere Untersuchungen oder Tests notwendig. Diese werden Ihnen im Abschlussgespräch erläutert. Untersuchungen, die wir nicht selbst durchführen, werden von uns für sie terminiert.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111