Schnell zum Facharzt

Eine Nummer für alle Praxen Zum Hotline-Service

Unsere Leistungen

24 Praxen und 17 Disziplinen Zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vom Fest bis zum Vortrag Zum Veranstaltungskalender

Starke Knochen, gefährdete Kiefer

Bisphosphonate sind Wirkstoffe in Medikamenten, die vor allem im Bereich der Orthopädie und Onkologie eingesetzt werden, um den Abbau und Umbau von Knochen zu verhindern. So wird die Medizin zum Beispiel in der Therapie von Osteoporose-Patienten oder bei Patienten mit bösartigen Erkrankungen und knöchernen Metastasen eingesetzt, damit Frakturen und Schmerzen vermieden werden. Bei der Bisphosphonat-assoziierten Kieferknochennekrose handelt es sich um eine unerwünschte Nebenwirkung des Medikaments. Dabei können freiliegende Knochenstellen entstehen, die je nach Verlauf ohne oder mit Anzeichen einer Infektion wie Schmerzen, Rötungen, Eiter und Fisteln einhergehen.

Um die Risiken bereits im Vorfeld zu besprechen und einzuschätzen, empfehlen wir den Patienten, sich schon vor dem Beginn einer solchen Therapie bei einem unserer mit dem Krankheitsbild vertrauten Oralchirurgen oder Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen vorzustellen.

NotrufHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.